Das Westkastell hatte eine Größe von 4,3ha.

Es war 236m lang(Ost-West) und 181m breit (Nord-Süd)

geschichte kastell west small

530 m östlich des Westkastells lag das Ostkastell mit einer Ausdehnung von 1,63ha.

Seine Länge betrug 136m, die Breite ca. 123m.

Das westliche Tor des Ostkastells und ein Teil der West- und Südmauer sind rekonstruiert.

Im Westkastell lag eine 500Mann starke Reitereinheit die ALA PRIMA SCUBULORUM

unter dem Kommando eines aus dem ritterlichen Adel stammenden Präfekten,

sie war vorher in Cannstatt stationiert.

Die Besatzung des Ostkastells bestand aus Brittones und Exploratones (Brittonen und Aufklärer)

unter einem Centurio der 8. Legion aus Straßburg.

Das Westkastell wurde 1895 von Oberförster Schultz wieder entdeckt und im gleichen Jahr

und 1896 unter seiner Leitung untersucht. Die große Grabung wurde unter Dr. Krause

und Dr. Kortüm 2005/2006 von Grabungstechnikerin Frau Dauner durchgeführt.